26/03 2019

Schwabing Open 2019

Wie jedes Jahr richten wir auch heuer unser bekanntes Schwabing Open - Schnellschach-Turnier aus, das am 26.5.19 im Kulturhaus Milbertshofen stattfindet.

Anbei die Link für Dateidownload folgt>>>Ausschreibung<<<.

ski

03/03 2019

Chronik (Schwarzweiß)

Auf dem Reiter Chronik (Schwarzweiß) ist eine neue Ausgabe hochgeladen.

 

 

03/03 2019

Termine

Die nächsten Termine (s. auch Reiter Termine):

05.03.19 - Monatsblitz

12.03.19 - Clubpokal, 3. Runde

19.03.19 - MMM 2018-19, 7. Rd. für 1. und 2. Mannschaft

26.03.19 - Jahresversammlung

02.04.19 - Monatsblitz

09.04.19 - MMM 2018-19, 7. Rd. für 3. Mannschaft (blauer Raum)

                 - Simultan: Clubmeister Boris Miskevicer gegen unsere Kinder

16.04.19 - Clubpokal, 4. Runde



27/09 2018

Boris Miskevicer ist Münchner Seniorenmeister 2018

                               

Erst in der letzten Runde setzte sich Boris Miskevicer mit 5,5 Punkten nach Wertung vor Jürgen Rennenkampff (SC Tarrasch 45) und Werner Seifert (SV Weiß-Blau Allianz) durch und setzte sich an die Spitze der Tabelle. Er wurde damit zum dritten Mal nach 2015 und 2016 Münchner Seniorenmeister. Ulrich Röhlinger erzielte 4 Punkte und belegte den 13. Platz. Heinz Baumgartl und Heinrich Strunz kamen mit 3,5 Punkten auf die Plätze 19 und 20 (35 Teilnehmer).

27/09 2018

Liechtensteiner Jugendopen 2018

          

Mannschaft mit Vorstand und Trainer

          

 Siegerehrung

Beim 34. Liechtensteiner Jugendopen spielten unter den 88 Teilnehmern aus 11 Nationen auch 9 Jugendliche aus unserer Schachgesellschaft unter der Leitung von Roland Hubka mit. Wir waren in der U10 mit 5 und in der U14 mit 4 Spielerinnen und Spielern vertreten. Alle Kinder waren hochmotiviert und spielten äußerst fair.

Bei den Kleinsten wurde der angestrebte Mannschaftserfolg in der U10 um einen halben Punkt verfehlt, doch es gab beachtliche Einzelergebnisse. Unter 32 Teilnehmern gelang es Aischa Choroev, 4 Punkte und Platz12, Siri Engeland 3,5/16, Julian Pluta 3/21, Damiel Henning 2,5/26 und Moritz Impler 2/29 zu erzielen.

In der Klasse U14 wurde der Pokal für die Mannschaftswertung mit nach Hause genommen.

Die Einzelergebnisse nach 7 Runden (37 Spieler):

Mircea Bratu 5/7. Platz

Hanno Thieme 3,5/21.

Felix Impler 3/27.

Bermet Choroev 3/28.

 

Ein besonderer Dank gilt den mitgereisten Eltern und unserem Vorstand Norbert Simmon, der uns auch vor Ort unterstützte.

Des Weiteren auch Dank für die Übernahme der Startgebühr und die Ausstattung mit T-Shirts für alle unsere Kinder.

 

Der Trainer

Jugendopen 2017 in Liechtenstein

Beim 33.Liechtensteiner Jugendopen fanden 5 Spieler von der Schachgesellschaft München Schwabing Nord den Weg ins Fürstentum.

Mit dabei waren Spieler aus Deutschland, Schweiz, Österreich, Liechtenstein und Lettland

Wir waren mit 4 Jungen und Mädchen in der Klasse U10, also der Klasse der jüngsten Spieler vertreten. Insgesamt starteten hier 40 Kinder. Es wurde ein äußerst erfolgreiches Tunier für unsere Teilnehmer.

Kacper Cymerman spielte überzeugendes Schach und fand dabei auch studienartige Züge, was ihm den alleinigen 2. Platz einbrachte. Er erspielte 5.5 aus 7 und musste sich nur dem späteren Sieger beugen. Auch die erzielte Elo-Performance mit 1295 war sehr hoch, welche durch seine Spiele an den vorderen Brettern zustande kam.

Kacper Cymerman bei der Siegerehrung (Mitte)

Felix Impler gefiel durch gleichmäßig starkes Schach und wurde mit 4 Punkten und dem 14.Platz belohnt.

Unsere Mädchen Bermet und Aischa Choroev kämpften sehr gut und belegten mit 3.5 Punkten die Plätze 21 und 22.

Aischa Choroev bei der Preisverleihung

Leider wurde der ersehnte Mannschaftspokal um einen halben Punkt verfehlt. Den holte sich das Heimteam aus Liechtenstein.

In der Klasse U14 hatten wir mit Elias Pougin einen starken Spieler am Start. Die Gegnerschaft konnte sich ebenfalls sehen lassen.Die Setzliste führte ein Spieler mit 1700 ELO an.

Elias zog gegen ihn in einem Blitzfinale nur extrem knapp - der Gegner hatte noch 2 Sec. auf der Uhr - den kürzeren. Ein 8.Platz unter 24 Teilnehmern (punktgleich mit Rang 5) war die Belohnung für cleveres Spiel und gute Nerven.


Vielen Dank an die mitgereisten Schacheltern und an den Verein, welcher das Startgeldn übernahm.

Wir freuen uns alle auf die kommenden Tuniere.

Roland Hubka (Trainer)

Gefördert von der LHSt München,

Referat für Bildung und Sport

 



Zum Seitenanfang